23.03.2011

NEU DABEI: JOHNOSSI (SW) | KELE (UK) | THOSE DANCING DAYS (SW) | EDWARD SHARPE & THE MAGNETIC ZEROS (USA) | WILD BEASTS (UK) | FENECH-SOLER (UK) | ISBELLS (BE) | CASIOKIDS (NOR) | ALESSI'S ARK (UK) |




DIE NEUEN FESTIVALBANDS 2011:
JOHNOSSI (SW) | KELE (UK)THOSE DANCING DAYS (SW) | EDWARD SHARPE & THE MAGNETIC ZEROS (USA) | WILD BEASTS (UK) | FENECH-SOLER (UK) | ISBELLS (BE) | CASIOKIDS (NOR)ALESSI'S ARK (UK) | SBTRKT (UK)STAR SLINGER (UK) | FELIX KUBIN (D) | SPACEMAN SPIFF (D) | F8STERCARE (USA)DIETER MOEBIUS & ASMUS TIETCHENS (D) | MANAMANA (D)

..weitere Bands folgen schon bald..

* * *

Liebe Musikliebhaber,

die Programmgestaltung für den fünften
Geburtstag unseres so geliebten MS DOCKVILLE FESTIVALs ist noch längst nicht abgeschlossen, doch schon jetzt scheint sich der Kindergeburtstag zu einer leicht ausartenden Sause zu entwickeln:  Weitere sechzehn Bands aus sechs Nationen kündigen sich an, um uns vom 12. bis 14. August zu gratulieren.

Zu den bereits bestätigten 31 Bands gesellen sich nun so illustre Gäste wie das schwedische Herren-Duo JOHNOSSI oder Bloc Party Lead-Sänger KELE OKEREKE. Die fünf Damen von THOSE DANCING DAYS bringen ihr neues Album "Daydreams And Nightmares" als Ständchen, welches wir herzlich gerne entgegen nehmen. Da wir keine Motto-Party veranstalten und uns keinem Genre verschreiben, darf es auf dem MS DOCKVILLE gerne auch etwas langhaariger zugehen - EDWARD SHARPE & THE MAGNETIC ZEROS sorgen für entspannt-hippieeske Atmosphäre. Tanzen, schwitzen, feiern: wahlweise FENECH-SOLER oder auch CASIOKIDS! Eine Stufe weiter haben wir mit SBTRKT, STAR SLINGER, F8STERCARE und MANAMANA hochbegabte Produzenten und DJs für das nie zu Bett gehen wollende Volk gebucht. Für die weitaus ruhigeren Phasen des Geburtstags kommen hingegen wunderbare Bands wie ISBELLS, ALESSI'S ARK oder SPACEMAN SPIFF, um mit Gitarre und Gesang die Gäste zu verzücken.


Die Bestätigung von FELIX KUBIN unterstreicht einmal mehr die Besonderheit unseres Festivals - die Verbindung aus Musik und Kunst, die nicht auf Fahnen geschrieben steht, sondern sich im Programm wieder findet. Mit ASMUS TIETCHENS & DIETER MOEBIUS treffen beim MS DOCKVILLE zwei herausragende Künstler und Wegbereiter der elektronischen Musik aufeinander, deren Werk in mannigfaltiger Art Einfluss auf nachfolgende Musikergenerationen hat. Derzeit arbeiten sie an einem gemeinsamen Album und stehen auf unserem Festival exklusiv zusammen auf der Bühne - was für ein Geschenk!


Limitierte Liebhabertickets gibt es derzeit ab 59 Euro in unserem Webshop: shop.msdockville.de!

Hier noch einmal alle neuen Bands zum Nachlesen:


JOHNOSSI (SWE)

Nach mittlerweile drei erfolgreichen Alben, Vergleichen mit The White Stripes, Mando Diao und The Soundtrack of our Lives, sind Johnossi aus Stockholm ihrem Sound immer treu geblieben. "We enjoy a good melody, a catchy tune, a powerful expression, and a fist full of steel", sagt John. Live sind sie mit ihren Songs so dermaßen überzeugend und mitreißend, so dass wir einfach nicht anders konnten - vällkommen tillbaks till Dockville!
http://www.johnossi.com/

KELE (UK)
Der Frontman von Bloc Party auf Solopfaden. Nach fünf Jahren Banddasein erschien im Juni letzten Jahres seine erste Solosingle "Tenderoni", die gleich für helle Aufregung sorgte. Sein Album "The Boxer" folgte kurzum und seit dem begeistert er seine Fans und Kritiker mit seinem mitreißenden elektronisch, dubstepig-drum'n bassigen Sound. Sein musikalisches Spektrum scheint dabei keine Grenzen mehr zu kennen.
http://www.myspace.com/iamkele

THOSE DANCING DAYS (SWE)
Als ihr Debut "In Our Space Hero Suits" 2008 erschien, war doch der eine oder andere Kritiker angenehm überrascht. Indie-Pop gab es zum Zeitpunkt an allen Ecken und Kanten, aber den fünf Schwedinnen gelang es bei ihren Songarrangements immer wieder einen gewissen Touch des Besonderen zu integrieren. Nun ist ihr zweites Album "Daydreams And Nightmares" erschienen, womit sie ihre Erfolgsgeschichte weiter schreiben und wieder einen Pop-Angriff auf die hiesigen Festivals und Tanzflächen starten. We like!
http://www.myspace.com/thosedancingdays


EDWARD SHARPE & MAGNETIC ZEROS (USA)
Edward Sharpe & The Magnetic Zeros sind keine gewöhnliche "Band": Wenn sie auf Tour gehen, reisen sie in einem umgebauten Schulbus, der mit dem Bandlogo verziert ist und mit einem Fahrer der sich Cornfed nennt. Mit einer geballten Ladung Hippie-Feeling, könnte man sie als eine Woodstock-Variante von Arcade Fire bezeichnen. Macht euch also auf einen, an alte Tage erinnernden, Summer of Love, gefasst.
http://www.myspace.com/edwardsharpe

WILD BEASTS (UK)
Nach ihren ersten beiden hoch geschätzten Alben "Limbo Panto" und "Two Dancers" werden Wild Beasts aus England ihr mit Spannung erwartetes drittes Album "Smother" im Mai 2011 veröffentlichen. Zehn Songs, die im Gedächtnis bleiben, jeder Track pulsiert nur so vor Sinnlichkeit. Eine wirklich eindrucksvolle Platte von einer einzigartigen und besonderen Gruppe. "Smother" lässt die Band ihren eigenen mutigen Weg außerhalb der Launen der Mode weitergehen.
http://www.myspace.com/wildbeasts

FENECH-SOLER (UK)
Next Big Thing? Auf jeden Fall! Jetzt unter Vertrag bei B-Unique (Arctic Monkeys), wurde ihr Debüt-Album "Fenech-Soler" am 11. März veröffentlicht und ist dazu geschaffen, um uns zu erheben und zu inspirieren, um sein goldenes Soundnetz zu spinnen, das uns in seinen glitzernden Fäden hält. Ihre Single "Stop And Stare" ist bereits ihre Club-und Festival-Hymne voller Hands-up-in-the-air Mentalität. Freut euch auf kunstvoll arrangierte Tracks, bestehend aus tief dröhnenden Bässen, jagenden Rhythmen und scharfkantigen Synthese.   
http://www.myspace.com/fenechsoler



ISBELLS (BEL)
Der Gründer der Belgischen Band Isbells, hatte sein Glück in verschiedenen Bands in über fünfzehn Jahren versucht. Aber jetzt sieht seine Zukunft rosig aus, mit viel Potenzial, für Fans von Bon Iver und Simon & Garfunkel. Und wenn ihr die Video Dokumentationen des Dockville 2010 aufmerksam verfolgt habt, war es mehr als klar, dass wir sie einladen mussten! Nennt es einfach "Late Night Musik für Frühaufsteher" und spielt es noch mal. Und noch mal. Und noch mal.
http://www.youtube.com/watch?v=bq6zW3_857A

CASIOKIDS (NOR)
Alte analoge, trashige Keyboards und ein Schattenspielfigurentheater sind die Grundausstattung der Casiokids. Die Idee der Norweger war es, elektronische Musik visueller zu gestalten. Inzwischen haben sie sich zu einem Theaterkollektiv entwickelt, das Popmelodien trällert und zwar auch mit großem Erfolg in ihrer Muttersprache. Sie selbst lieben New Wave, Afro-Techno, Space-Disco und Pop - und das hört man auch! Ein hoch auf die Norweger!
http://www.myspace.com/casiokids

STAR SLINGER (UK)
Star Slinger ist ein Elektro Projekt der in Nottinghamshire geborenden Darren Williams. Es begann alles im April 2010, als er erneut seine Liebe zu den Platten entdeckte. Im Juni 2010 hatte Darren schon seine erste LP "Volume 1" zusammengebastelt. Einige Tracks hat er Berichten zufolge in seinem eigenen Bett in den frühen Morgenstunden, andere nicht lange nach dem Aufwachen, kreiert. Wir sind gespannt. 
http://www.starslinger.net/home.html



ALESSI'S ARK (UK)
"Oh, by now, I must have grown", singt Alessi wunderschön im vierten Lied ihres umwerfenden zweiten Studio-Albums "Time Travel".  Mit 17 Jahren nahm sie ihr Debüt mit Mitgliedern von Bright Eyes auf und tourte danach mit Vorbildern wie Laura Marling, Mumford & Sons. Seitdem hat sich ihr überaus melodischer und ungemein zarter Folk-Pop nicht nur entwickelt, sondern erblühte zu einer außergewöhnlichen musikalischen Reife. Wo kommt Alessi nur her? Seit bereit, um mit auf Reise genommen zu werden. Alle an Bord!
http://www.myspace.com/alessisark

FELIX KUBIN (D)
Energiegeladene Beats, knallige Farben und eine Extraladung ungewöhnlicher Ideen - das ist die Welt des Felix Kubin. Schon seit über 25 Jahren legt sich der Elektroanarchist und Gründer des Syndikats für Gegenlärm ungern fest: Sci-Fi-Pop, Dada, Klangkunst, Splatter, Noise, Hörspiel, Film. Während andere Kinder noch nicht wussten, wie man Liberalismus buchstabiert, schrieb Felix schon mit 14 seine ersten Songs drüber. Felix Kubin lebt und arbeitet gegen die Erdanziehungskraft. Das hört man auch in seiner Musik.
http://www.felixkubin.com/

SBTRKT (UK)
Der Londoner Maskenmann SBTRKT (gesprochen Subtrackt), ist der Mann der Stunde, wenn es um abgesoulte Bass-Musik geht. Acts wie Modeselektor, M.I.A. oder Tinie Tempah gehören zu seinen Remix-Kunden und entdeckt wurde er von keinem geringeren als LTJ Bukem. Er kreiert seinen ganz eigenen Stil, indem er das Beste aus Dubstep, Techno und Soul zusammenmischt, um den Hörern so ein Spektakel zu bieten, das sie so noch nicht gesehen haben. Sein Debütalbum erscheint im Mai auf Young Turks.
http://www.myspace.com/subtractone



SPACEMAN SPIFF (D)
So reden die Leute, die Spaceman Spiffs Musik erlebt haben: "Hannes erzählt von seiner Auffassung der Welt, zwischen Resignation und Hoffnung, den süßen und den bitteren Seiten. Ganz neu ist das zwar alles nicht unbedingt, aber der 'Weltraummann' hat nicht nur eine angenehme Stimme, der man gerne zuhört, sondern vor allem auch ein feines Gespür für nachdenkliche und berührende Texte. Mit Sätzen, die so groß sind, dass sie es verdient hätten, dass man sie sich auf den Oberschenkel tätowiert..."
http://www.spaceman-spiff.de/

F8STERCARE (USA)
Seit 2010 geistert "Whitch House" weltweit wie ein dunkles Enigma durch die Köpfe, Magazine, Feuilletons und Tanzflächen. Diese Slo-Mo-Variante von Industrial, ravigem Synthiepop, Dubstep, Gangsta Rap, Gothic und tiefen Beats gilt als die neue Subkultur und div. Partys haben sich mittlerweile in New York, London. Paris und Berlin fest etabliert. F8stercare aus Brooklyn hat sich als einer der quirligen Protagonisten (Produzent, DJ und Macher) des neuen Genres bewährt.
http://www.f8stercare.com/

DIETER MOEBIUS & ASMUS TIETCHENS (D)
Mit Dieter Moebius und Asmus Tierchens treffen zwei herausragende Künstler und Wegbereiter der elektronischen Musik aufeinander. Der gebürtige Schweizer Moebius gründete 1969 mit Hans-Joachim Roedelius und Conrad Schnitzler das Projekt "Kluster" (ab 1971 und ohne Schnitzler "Cluster"), welches essentiell an der Schöpfung und Entwicklung des Genres Krautrock beteiligt war. Tietchens kam bereits in jungen Jahren mit elektronischen Kompositionen in Berührung. Tapeloops und Soundcollagen waren seine ersten Klangexperimente; kurz darauf folgte die Auseinandersetzung mit den schier unendlichen Möglichkeiten der Soundkreation durch den Synthesizer. Möbius und Tietchens gelten als experimentelle Soundkünstler, deren Werk in mannigfaltiger Art Einfluss auf nachfolgende Musikergenerationen hat. Derzeit arbeiten sie an einem gemeinsamen Album und stehen auf dem Hamburger MS DOCKVILLE FESTIVAL exklusiv zusammen auf der Bühne.
http://www.dietermoebius.de/  |  http://www.tietchens.de/

MANAMANA (D)
DJs haben es nicht so gerne, wenn sie ihre knapp bemessene Clubzeit mit jemanden teilen müssen. Da sind sogenannte DJ-Teams rar und beim "modernen" Auflegen alles andere als beliebt. Techno und House bleibt somit aus derart Auflegesicht ein recht egozentrisches Projekt. Umso schöner erscheinen dann Kollaborationen von Künstlern, die es sich nicht nehmen lassen wollen ihre Eigensinnigkeiten miteinander zu verbinden. Manamana gehören definitiv dazu.
http://www.myspace.com/wearemanamana

Bisher bestätigt für MS DOCKVILLE FESTIVAL 2011: EDITORS | CRYSTAL CASTLES | THE BLOODY BEETROOTS DEATH CREW 77 | JOHNOSSI | MARTERIA | DIE GOLDENEN ZITRONEN | KELE | THOSE DANCING DAYS | EDWARD SHARPE & THE MAGNETIC ZEROS | WILD BEASTS | ANDREAS DORAU | MOUNT KIMBIE | KOLLEKTIV TURMSTRASSE | BODI BILL | HUNDREDS. | KAKKMADDAFAKKA | SUPERSHIRT | DUNKELBUNT | FENECH-SOLER | GOLD PANDA | FUKKK OFFF | ISBELLS | YUCK | CASIOKIDS | STAR SLINGER | I HEART SHARKS | TROPHY WIFE | ALESSI´S ARK | FELIX KUBIN | SBTRKT | WALLS | LONE WOLF | PEGGY SUE | THE BLACK ATLANTIC | VINNIE WHO | SPACEMAN SPIFF | F8STERCARE | THESE GHOSTS | STATION 17 | FUCK ART, LET´S DANCE! | CHUCKAMUCK | PUSH THE BUTTON | DIETER MOEBIUS & ASMUS TIETCHENS | PEAK | THE POLLYWOGS | HENRIK ZEABIRD weitere folgen...

So, das war's erst einmal...regelmäßige News: facebook.com/dockville oder msdockville.de!

Beste Grüße
Das Team der MS DOCKVILLE

Kein Newsletter? "Kein Newsletter" an kontakt@msdockville.de




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen